RECONQUISTA

  • 28-08-20 17:53 Alter: 30 Tage

    Wie die Merkel-Regierung das Volk für dumm verkauft

    Infektionszahlen steigen im Vergleich zur Anzahl der Tests nicht an


    Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit, und das ganze Volk einen Teil der Zeit, aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit betrügen.

    Abraham Lincoln


    Dieser Satz bewahrheitet sich derzeit in Deutschland. Denn immer mehr Menschen stellen, trotz der Medienpropaganda, die das Gegenteil behauptet, die Maßnahmen der Bundesregierung in Frage. Die Zahl der Corona-Leugner“, bei denen es sich in Wahrheit um Menschen handelt, die sich gegen die zunehmende Beschneidung der Grundrechte wenden, handelt steigt trotz der über den „Corona-Staatsfunk“ weiter verbreiteten Panikstimmung. Das liegt vor allem daran, daß immer mehr Menschen die offensichtlichen Lügen und Täuschungen der Regierung Merkel duchschauen. Wenn man sich die Zahl der Tests anschaut, die derzeit in Deutschland durchgeführt werden und sie mit den aktuellen Infektionszahlen vergleicht, erkennt man, daß der vorgebliche Anstieg der Zahlen nur auf dem Papier besteht. 878.000 Testungen in den letzten Tagen stehen 8700 positiv gestestete Personen deutschlandweit gegenüber, was weniger als 1 % Positivtestungen ergibt. In den Wochen der höchsten Infektionszahlen im Land betrug der Wert zwischen 3 und 10 Prozent. Von 100 Getesteten waren bis zu 10 Menschen positiv. Hinzu kommt die parallel zu den Tests automatisch steigende Zahl der Positiv-Falschtestungen, die nicht berücksichtigt wird, obgleich sie bis zu 1,5 % betragen kann.

    Überhaupt hört man in den Medien kaum etwas über Medikamente zur Behandlung der Covid-Krankheit – statt dessen wird häufig vom Stand der Impfforschung berichtet. Dabei wäre die Bereitstellung wirksamer Medikamente der übliche Weg zur Bekämpfung einer akut auftretenden Bedrohung durch Viren, da die Entwicklung eines Impfstoffes normalerweise mehrere Jahre benötigt. Daß ein Impfstoff gegen das Corona-Virus voraussichtlich schon im Winter 2020/21, also weniger als ein Jahr nach offiziellem Beginn der Corona-Pandemie, bereitsteht, beweist, daß die Forschung an einem Impfstoff entweder schon sehr viel länger betrieben wurde; oder aber, daß es den die schnelle Impfstoffentwicklung unterstützenden Regierungen gar nicht um den Schutz der Menschen geht, da bei einer vorschnellen Freigabe eines Impfstoffs mit massiven Komplikationen zu rechnen ist.

    In beiden Fällen trägt die Regierung Merkel die Verantwortung.


    309 Leser

    Kommentare:

    Keine Kommentare

    Kommentar hinzufügen

    * - Pflichtfeld

    *





    *
    *

    Reconquista mit Ihrer Spende unterstützen - jeder Betrag zählt!




Aus den Medien

Spiegel online

MM News

Welt online


Reconquista Zeitschrift